Ein Tag bei der Dakar

Von Pisco nach San Juan de Marcona: Der Vorarlberger Markus Berthold beschreibt exklusiv für die VN einen typischen Tag bei der härtesten Rallye-Raid-Veranstaltung der Welt.

5.30 Uhr

Heute piepst der Wecker ungewöhnlich spät. Der Grund dafür ist, dass die Sonderprüfung in unmittelbarer Umgebung des Biwaks beginnt, die lange Anfahrt also wegfällt. Ich esse Frühstück – Porridge mit Banane – spanne das Roadbook mit den Streckenaufzeichnungen ins Motorrad und spaziere durchs

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.