Schmid und Watabe in Japan erfolgreich

04.02.2018 • 18:58 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Erreichte mit Platz sechs sein bestes Weltcup-Resultat: Lukas Greiderer.ap
Erreichte mit Platz sechs sein bestes Weltcup-Resultat: Lukas Greiderer.ap

hakuba Der Japaner Akito Watabe und der Norweger Jan Schmid konnten die beiden Bewerbe der Nordischen Kombination in Habuka gewinnen. Bester Österreicher an diesem Wochenende war Lukas Greiderer mit den Plätzen 15 und sechs. „Mit dem Ergebnis heute bin ich sehr zufrieden. ich musste versuchen, zu Akito und Jan aufzuschließen, was mir auch gelungen ist“, meint der Tiroler nach seinem erfreulichen sechsten Platz. Die fünf ÖSV-Olympiateilnehmer waren in Japan nicht am Start. Lukas Klapfer und Co. bereiten sich in Oberstdorf auf die Olympischen Spiele vor.

ski nordisch

Nordische Kombination in Habuka (JPN)

1. Bewerb: 1. Watabe (JPN) 24:14,6 Min., 2. Schmid (NOR) +1:12,6 Min., 3. Faißt (GER) 1:22,0, 15. Greiderer 3:45,0, 28. Gerstgraser 5:25,3, 29. Deuschl 5:29,4, 33. Jöbstl 5:58,4, 34. Flaschberger (alle AUT) 6:54,4.

2. Bewerb: 1. Schmid (NOR) 25:36,5 Min., 2. Ilves (EST) +6,6 Sek., 3. Watabe (JPN) 11,1, 6. Greiderer (AUT) 51,2, 14. Flaschberger 1:42,5 Min., 23. Gerstgraser 3:01,7, 26. Jöbstl (alle AUT) 3:06,4.

Weltcup (14 von 22 Bewerben): 1. Watabe 905, 2. Schmid 885, 3. Jörgen Graabak (NOR) 528.