Das Austria-Haus als Hotspot

Haubenkoch Wolfgang Ponier (r.) ist – wie schon in Rio vor zwei Jahren – bei den Pyeongchang-Spielen für das Team von Seidl-Catering im Einsatz.  gepa

Haubenkoch Wolfgang Ponier (r.) ist – wie schon in Rio vor zwei Jahren – bei den Pyeongchang-Spielen für das Team von Seidl-Catering im Einsatz.  gepa

25.000 Gäste werden vom ÖOC in Pyeongchang erwartet.

PYeongchang Auch bei den Winterspielen 2018 in Südkorea präsentiert sich Österreich mit einem „Austria House“ als führender Wirtschafts- und Tourismusstandort. Auf rund 5000 Quadratmetern wurde im Herzen Olympias ein beeindruckender Komplex errichtet, in dem man in den gut zwei Wochen an die 25.000

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.