Die Vorfreude auf die „Bullen“ steigt

07.02.2018 • 21:52 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Hannes Aigner und Co. werden heute wieder Autogramme schreiben, ab 13 Uhr bei Russmedia in Schwarzach.VN-steurer
Hannes Aigner und Co. werden heute wieder Autogramme schreiben, ab 13 Uhr bei Russmedia in Schwarzach.VN-steurer

Auch Schreiner bei Altach wieder im Trainingsbetrieb.

Altach, Schwarzach Zwei Tage vor dem Heimauftakt gegen Meister Salzburg holen die VN die Altacher Fußballer zu Russmedia nach Schwarzach. Damit können Fans und Interessierte eine Live-Pressekonferenz mitverfolgen und sich danach zudem Autogramme von ihrem Lieblingsspieler holen. Marketing-Chef und Co-Trainer Werner Grabher verspricht zudem ein kleines Präsent – ein Hygieneset bestehend aus einer Zahnbürste und einem Zahnbecher im SCRA-Design – für die eingefleischten Anhänger. Zudem besteht die Möglichkeit für Ticket-Kauf für das Heimspiel am Samstag gegen Salzburg (16 Uhr). Der Beginn der Pressekonferenz mit Trainer Klaus Schmidt ist für 13 Uhr angesetzt.

Personell kann er wohl auch auf Emanuel Schreiner wieder zurückgreifen. Der 29-jährige Verteidiger, der im Spiel gegen Wolfsberg einen Zahn verlor, musste genäht werden und wird deshalb wohl eine Schutzmaske tragen müssen. Gestern jedenfalls ist er wieder in den Trainingsbetrieb eingestiegen.

Mit der Verpflichtung von Yusuf Otubanjo (25) war der Cashpoint SCR Altch einer von drei Klubs, die am „Deadline Day“ noch einmal aktiv geworden sind. Mit insgesamt drei Neuen – neben Otubanjo noch Marco Meilinger (26) und Samuel Ouet Gouet (20) – platziert sich der SCRA im Mittelfeld der Liga. Salzburg mit sieben bzw. St. Pölten mit sechs Neuverpflichtungen sind die Winter-Transferkönige der Bundesliga. Mit 32 Zugängen wurde in der Liga ein leichter Anstieg gegenüber dem Vorjahr (25) verzeichnet.