Die Medaille blieb außer Reichweite

Im schnellsten Rennen der Olympia-Geschichte etablierte sich die Tirolerin Vanessa Herzog (r.) mit Rang fünf in der Weltspitze. Apa

Im schnellsten Rennen der Olympia-Geschichte etablierte sich die Tirolerin Vanessa Herzog (r.) mit Rang fünf in der Weltspitze. Apa

Traum platzte. Traurig war Vanessa Herzog (22) aber nicht.

Eisschnelllauf „Olympic Record“, prangte von der Anzeigentafel des Ice Ovals von Ganeung. Die 1:13,56 Sekunden der späteren Olympiasiegerin Jorien ter Mors (NED) – eine Kampfansage. „Man versucht das natürlich auszublenden“, gestand die Tirolerin Vanessa Herzog rückblickend. Aber ganz war es der 22-

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.