Die finale Phase läuft

20.02.2018 • 21:49 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Österreichs Paralympisches Committee (ÖPC) entsendet 13 Aktive zu den zwölften olympischen Winterspielen für Menschen mit einer körperlichen Beeinträchtigung vom 9. bis 18. März in Pyeongchang. Vorarlbergs einzige nominierte Sportlerin ist die 29-jährige Götznerin Heike Eder (i. B. mit gelben Gehhilfen). Die Monoskifahrerin wird am 15. März beim Slalom bzw. drei Tage später im Riesentorlauf im Einsatz sein. Die zehn
alpinen Skiläufer, zwei Snowboarder und eine Langläuferin wurden in Wien von Sportminister Heinz-Christian Strache feierlich verabschiedet. GEPA