Nach einem Viertel die Trefferquote sukzessive in den Keller gefahren

18.03.2018 • 19:34 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Luka Kevric und Co. stehen in der K.-o.-Runde mit dem Rücken zur Wand.VN/DS
Luka Kevric und Co. stehen in der K.-o.-Runde mit dem Rücken zur Wand.VN/DS

Dornbirn Lions mit 52:64-Niederlage zum Play-off-Start.

Mistelbach Mit drei Heimsiegen der nach dem Grunddurchgang besser klassierten Teams endete die erste Runde in der Best-of-three-Viertelfinalserie der zweiten Basketball-Bundesliga. Betroffen neben Titelverteidiger Villach (72:93 gegen Mattersburg) die Raiffeisen Dornbirn Lions, die auswärts bei den Mistelbach Mustangs mit 52:64 unterlagen. Um ein vorzeitiges Saisonende abzuwenden, müssen die Lions am Freitag (19.30 Uhr) ihr Heimspiel gewinnen. Doch dies wäre erst die halbe Miete: Um in die Vorschlussrunde einzuziehen, müsste man auch zwei Tage später die Mustangs zähmen.

Dabei sah es zunächst so aus, als könnten die nach der Vorrunde siebtplatzierten Lions im dritten Saisonduell den Grunddurchgangzweiten erstmals bezwingen. Doch nach dem Kanonenstart und der 17:8-Führung (11.) sackte bei den Gästen aus dem Ländle die Wurf­ausbeute in den Keller und die Mustangs lagen zur Pause mit 35:29 in Front. Doch auch nach dem Kabinengang gelang es den Mannen von Coach Inaki Merino nicht, gegen die keinesfalls überzeugend agierenden Mustangs das Ruder herumzureißen. Mit insgesamt nur einer Trefferquote von 13:39 vom Zweier und von fünf von 25 verwerteten Versuchen vom Dreier liefern die Löwen zu Beginn der K.-o.-Phase die bislang schlechteste Offensivleistung der Saison ab und hadern mit der vergebenen Chance auf einen Sieg. Luka Kevric: „Wir haben gut begonnen, aber dann sukzessive unsere Trefferquote in den Keller gefahren. Gegen die diesmal keinesfalls sattelfesten Mistelbacher wäre ein Sieg möglich gewesen, aber wir haben es nicht geschafft, unsere Offensive auf ein konkurrenzfähiges Niveau zu bringen. Deshalb kämpfen wir am Freitag um die letzte Chance und gegen das vorzeitige Saisonende.“

Das 52:64 in Mistelbach war bereits die neunte Viertelfinalniederlage der Lions. Seit Einführung der K.-o.-Runde vor fünf Jahren gelang Dornbirn noch nie der Vorstoß ins Halbfinale. VN-JD

Zweite Basketball-Bundesliga 2017/18

Best-of-three-Viertelfinale 1. Spiel

Mistelbach Mustangs (2.) – Raiffeisen Dornbirn Lions (7.) 64:52 (8:16, 35:29, 47:42)

Raiffeisen Dornbirn Lions: Filip Brajkovic, Arruti 18, Ivica Dodig, Kevric 4, Gmeiner 3, Buljubasic, Vicens 17, Jussel 3, Luka Brajkovic 7, Valentin Dodig

Die weiteren Spieltermine

Raiffeisen Dornbirn Lions – Mistelbach Mustangs Freitag, 23. 3., 19.30 Uhr

Mistelbach Mustangs – Raiffeisen Dornbirn Lions (falls nötig) Sonntag, 25. 3., 17 Uhr