Vettel trauert denGrid Girls nach

Melbourne Sebastian Vettel hat sich in Melbourne als Traditionalist geoutet, der mit einigen der Reformen in der Formel 1 keine wahre Freude hat. „Ich bin ein bisschen verwirrt, warum die Rennen später starten, und ein bisschen traurig, dass es keine Grid Girls mehr gibt“, bemerkte der Deutsche. Was

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.