Asiago im Finale, Feldkirch feiert

Sport / 26.03.2018 • 23:12 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Feldkirch Mit einem 5:3-Erfolg gegen den HC Pustertal und 3:0 in der Serie steht Asiago Hockey als erste Mannschaft im Finale der Alps Hockey League. Ritten führt nach einem 4:1 gegen Jesenice mit 2:1. Die FBI VEU Feldkirch bekommt heute die Trophäe für das beste österreichische Team überreicht. Die Saison-Abschlussparty steigt ab 18.30 Uhr in der Vorarlberghalle.

Eishockey, Alps Hockey League

Gestern spielten Play-off-Halbfinale, 3. Runde best of five

Rittner Buam – HDD Jesenice  4:1 (2:0, 0:1, 2:0)

Ritten, 803, SR Bulovec, Gamper, Rezek, Snoj

Bereits gespielt: 3:4 n. V., 4:0, 4:1. Ritten führt in der Serie 2:1

Torfolge: 10. 1:0 Hofer, 16. 2:0 Tauferer, 30. 2:1 Basic (5:4-Überzahl), 54. 3:1 Frei, 59. 4:1 O. Ahl ström

Strafminuten: 12 bzw. 6

Asiago Hockey – HC Pustertal 5:3 (2:0, 1:2, 2:1)

Asiago, 800, SR Ruetz, Lazzari, P. Giacomozzi, Tschrepitsch

Bereits gespielt: 5:4, 4:3 n.V.,5:3. Asiago gewann die Serie 3:0

Torfolge: 1. 1:0 Scandella, 8. 2:0 Bardaro, 23. 3:0 Scandella (5:4), 26. 3:1 Pance (5:4), 32. 3:2 DeLorenzo Meo, 55. 4:2 Scandella, 56. 4:3 Ringrose, 58. 5:3 Sullivan (empty net)

Strafminuten: 8 bzw. 12

Am Mittwoch spielen:

HDD Jesenice – Rittner Buam, 20 Uhr