Vier Tore von Guentzel

Jake Guentzel war im Alleingang dafür verantwortlich, dass Michael Raffl und die Philadelphia Flyers in der ersten Play-off-Runde der National Hockey League (NHL) die Segel streichen mussten. Der 23-Jährige bereitete beim 8:5-Erfolg des Titelverteidigers den Anschlusstreffer (34.) von Patric Hornqvi

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.