Jetzt hilft nur noch ein Kraftakt

David Bargehr und Lukas Mähr (l.) kommen in Hyères nicht richtig in Fahrt. GEPA

David Bargehr und Lukas Mähr (l.) kommen in Hyères nicht richtig in Fahrt. GEPA

Hyères Nicht wirklich schlecht, aber auch nicht so, wie man es sich vorstellt, verläuft die dritte und letzte Station im ISAF-Weltcup 2018 vor Hyères für das 470er-Segelduo David Bargehr und Lukas Mähr. Mit einem 19. und 23. Rang in den Wettfahrten des vierten Tages rutschte das Duo des YC Bregenz v

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.