Mit perfektem Spiel ins Finale

02.05.2018 • 17:45 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Salzburg-Coach Marco Rose während des Abschlusstrainings.gepa
Salzburg-Coach Marco Rose während des Abschlusstrainings.gepa

Salzburg Mit Aufholjagden kennen sich Salzburgs Fußballer aus. Drei Wochen nach dem rauschenden Abend gegen Lazio Rom wollen die Bullen heute zu Hause gegen Olympique Marseille neuerlich die Wende schaffen. Das Finale vor Augen muss die Elf von Marco Rose ein 0:2 wettmachen. „Ich bin optimistisch, dass wir das schaffen“, sagte Verteidiger Andre Ramalho. „Es hilft, wenn man weiß, dass man außergewöhnliche Dinge geschafft hat“, ergänzte Trainer Marco Rose.

Die Herausforderung sei aber eine andere: „Wir müssen uns darauf einrichten, dass wir maximale Offensivpower auf den Platz bringen und trotzdem geduldig bleiben.“ Ein frühes Tor wäre „natürlich ideal“, ein früher Gegentreffer hingegen wohl fatal. Ein Wunder, wie mancherorts geschrieben und gesagt, sehnt er aber nicht herbei. „Da gibt es andere Dinge im Leben“, meinte der Deutsche trocken. „Wir wollen einen speziellen Abend.“ Die Mannschaft müsse „einen kühlen Kopf“ bewahren: „Sie muss über 90, eventuell über 120 Minuten an sich glauben.“

Fußball

UEFA Europa League

Halbfinale, Rückspiele

FC RB Salzburg – Olympique Marseille   heute

Red Bull Arena, 21.05 Uhr, SR Sergei Karasev (RUS)

Hinspiel: 0:2

Mögliche Aufstellungen
FC RB Salzburg (4-4-2): Walke; Lainer, Ramalho, Caleta-Car, Ulmer; Haidara, Samassekou, Xaver Schlager, Valon Berisha; Hwang, Dabbur

Olympique Marseille (4-2-3-1): Pelé; Sarr, Rami, Rolando, Amavi; Luiz Gustavo, Sanson; Thauvin, Payet, Ocampos; Mitroglou (Germain)

Atlético Madrid – Arsenal London heute

Wanda Metropolitana, 21.05 Uhr, SR Gianluca Rocchi (ITA)

Hinspiel: 1:1

Endspiel

Salzburg/OM – Atlético/Arsenal 16. Mai

Lyon, Groupama Stadium, 20.45 Uhr

UEFA Europa League im TV, heute

Puls 4, live ab 19 Uhr: Salzburg – Marseille

Sport 1, live ab 19 Uhr: Atlético – Arsenal

Sky Sport, live ab 19 Uhr: beide Spiele