Entlastung ist das Stichwort

04.05.2018 • 21:02 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Michael Lampert und die VEU suchen eine neue Organisationsstruktur. vn-lerch
Michael Lampert und die VEU suchen eine neue Organisationsstruktur. vn-lerch

Die VEU bekam Lob von den Fans, ein Plus in der Kassa.

Feldkirch „Die Rückmeldung der Fans war positiv.“ Michael Lampert, Mastermind bei der FBI VEU Feldkirch, freute sich über das Feedback seiner Eishockeygemeinde bei der aktuellen Jahreshauptversammlung. „Die Fans haben gemerkt, wie gut die Alps Liga ist, welchen Stellenwert es hat, der beste österreichische Verein zu sein.“

Ebenfalls positiv: Das Lob von der Stadt Feldkirch. Und ein kleines Plus bei den Finanzen im Tausender-Euro-Bereich, der Vorstand konnte für die abgelaufene Saison entlastet werden. Entlastung ist auch das Stichwort für das neue Führungsgremium bei der VEU, das aufgestockt werden soll. „Es laufen sehr intensive Gespräche, wir werden den Vorstand organisatorisch erweitern und neu aufstellen“, erklärt Lampert. Das soll in den nächsten 14 Tagen passieren.

Wie wird die Mannschaft für Saison 2018/19 aussehen? Lampert: „Mit dem Großteil des Kaders wurden bereits Gespräche geführt. Einige Verträge laufen auch noch. Wir werden das aufgleisen, sobald der Vorstand installiert ist.“ Fix ist, dass die Damenmannschaft voll im Verein integriert wird. „Sie werden künftig unter unserem Dach geführt.“ VN-ko