Christian Adam

Kommentar

Christian Adam

Viele offene Fragen

04.05.2018 • 20:27 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

In 22 Tagen ist die Meisterschaft zu Ende, doch von einem geruhsamen Saisonabschluss ist man in Altach weit entfernt. Auch weil die Trainerfrage wie ein Damokles-Schwert über der Schlussphase hängt. Das Bekanntwerden der Vertragsklausel, wonach sich dieser nur bei Erreichen von Platz sieben automatisch verlängert, hat alle Beteiligten unter Druck gebracht und für Nervosität gesorgt. Die Frage mit oder ohne Klaus Schmidt darf allerdings nicht von den Ergebnissen in den letzten vier Saisonspielen abhängen. Die Frage, die endlich nach einer Antwort verlangt, lautet doch: Wird Klaus Schmidt zugetraut, die Mannschaft weiterzuentwicklen, oder glaubt man nicht mehr daran? Nach fast einem Jahr sollten sich die Klubverantwortlichen diesbezüglich schon ein Bild gemacht haben, egal in welche Richtung.

Noch aber hat Altach die vielleicht wichtigste Personalie für die kommende Saison – zumindest öffentlich – nicht geklärt. Was bleibt, sind viele offene Fragen, die mit Sicherheit nicht zur Ruhe beitragen. Vielleicht ist das Zögern damit erklärbar, dass vor gut zehn Monaten eine solche Situation einfach nicht vorstellbar war. Der Trainer selbst spricht von einer Prüfung. Altach hat in der Vergangenheit immer wieder bewiesen, bei Prüfungen die richtigen Entscheidungen zu treffen. Ein kluges Handeln ist auch jetzt gefragt, um sich in Ruhe der Zukunftsplanung widmen zu können.

Christian Adam

christian.adam@vn.at

05572 501-211