Weber und Co. im Halbfinale gestoppt

06.05.2018 • 17:28 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Robert Weber erzielte bei der Halbfinal­niederlage zwölf Treffer.Verein
Robert Weber erzielte bei der Halbfinal­niederlage zwölf Treffer.Verein

Hamburg Der Traum von Robert Weber und des SC Magdeburg vom zweiten Pokaltriumph innert zwei Jahren im deutschen Handball ist geplatzt. Im vorwegenommenen Endspiel musste sich der 2016-Pokalsieger im Halbfinale des Final-Four-Turniers in Hamburg vor 13.200 Zuschauern gegen die Rhein-Neckar-Löwen geschlagen geben. Der Harder Weber war beim 24:31 (10:16) mit zwölf Toren, davon acht per Siebenmeter, der erfolgreichste SCM-Werfer. VN-JD