Gegen Weißrussland um den Klassenerhalt

11.05.2018 • 20:52 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Kollektive Enttäuschung und Ratlosigkeit bei den Österreichern nach der Niederlage gegen Frankreich.GEPA
Kollektive Enttäuschung und Ratlosigkeit bei den Österreichern nach der Niederlage gegen Frankreich.GEPA

2:5 gegen Frankreich im ersten Schlüsselspiel im Abstiegskampf.

Kopenhagen Österreichs Eishockeyteam hat in sechs Pflichtspielen gegen Weißrussland noch nie gewonnen. Will die ÖEHV-Auswahl bei der A-WM in Dänemark erstmals seit 14 Jahren den Abstieg vermeiden, muss diese Serie enden. Nach der 2:5-Niederlage gegen Frankreich steigt am Samstag (16.15 Uhr/live ORF Sport +) das direkte Duell um den Klassenerhalt.

Frankreich war das erste Schlüsselspiel, das nach 1:0-Führung aber noch klar verloren ging. Mangelnde Chancenauswertung und unnötige Strafen haben den Ausschlag zugunsten der Franzosen gegeben. „Wir hatten einfach nicht den Killerinstinkt, das zweite Tor zu schießen. Die Franzosen waren konsequenter vor beiden Toren, und hatten einen heißen Torhüter. Hardy hat das Match für sie gerissen“, erklärte Teamchef Roger Bader.

Klare Worte des Teamchefs

36:30-Schüsse für Österreich lautete das Torschuss-Verhältnis, im Schlussdrittel gar 19:5. Mit seinem Torhüter war er ob dieser Statistik nicht zufrieden. „Mit einem Starkbaum mit der Leistung von der Schweiz-Partie hätten wir heute gewonnen. 83 Save-Prozent ist einfach zu wenig, das weiß er auch“, kritisierte der Teamchef, der den Einser-Torhüter aber „nicht zum Sündenbock“ machen wollte. Ob Starkbaum gegen die Weißrussen wieder zum Einsatz kommt oder durch David Madlener ersetzt wird, ließ Bader offen.

Gegen die bislang punktelosen Weißrussen erwartet Bader trotz der Enttäuschung eine kampfbereite Mannschaft. „Einen Knacks darf es nicht geben. Wir sind nicht bei einem Kindergeburtstag, sondern bei einer Weltmeisterschaft, das ist ein Anlass für Männer. Niederlagen gehören dazu, es ist ja nicht so, dass man komplett aus allen Wolken fällt, wenn man gegen Frankreich verliert. Jetzt muss man aufstehen, und wenn man das nicht kann, muss man zu Hause bleiben“, sagte der Schweizer.

Eishockey, A-WM 2018 in Dänemark

Gruppe A  Spielort: Kopenhagen

Frankreich – Österreich 5:2 (2:1, 2:1, 1:0)

Kopenhagen, 5780 Zuschauer

Torfolge: 4. 0:1 Hundertpfund, 10. 1:1 Fleury , 14. 2:1 Treille (PP), 32. 2:2 Raffl (PP), 35. 3:2 Fleury (5:3), 38. 4:2 Teddy da Costa, 42. 5:2 Treille (PP)

Strafminuten: 12 bzw. 14

Frankreich: Hardy; Manavian, Auvitu; Chakiachvili, Hecquefeuille; Janil, Gallet; Raux; Fleury, Stephane da Costa, Rech; Texier, Treille, Teddy da Costa; Claireaux, Lamperier, Guttig; Ritz, Douay, Perret; Leclerc

Österreich: Starkbaum; Ulmer, Unterweger; Schumnig, Heinrich; Schlacher, Viveiros; Peter, Altmann; Ganahl, Hundertpfund, Lebler; Hofer, Komarek, Michael Raffl; Schneider, Haudum, Zwerger; Rauchenwald, Obrist, Spannring

Weißrussland – Tschechien 0:3 (0:3, 0:0, 0:0)

Torfolge: 9. 0:1 Sulak (PP), 16. 0:2 Horak, 19. 0:3 Repik

Tabelle Sp S SV NV N Tore

1. Schweden 4 4 0 0 0 19: 2 + 17 12

2. Russland 4 3 0 1 0 23: 4 + 19 10

3. Tschechien 5 1 3 0 1 17:12 +  5 9

4. Schweiz 4 2 1 1 0 14: 9 +  5 9

5. Slowakei 4 2 0 1 1 9: 8 +  1 7

6. Frankreich 5 2 0 0 3 12:18 –  6 6

7. Österreich 5 0 0 1 4 6:26 – 20 1

8. Weißrussland 5 0 0 0 5 4:25 – 21 0

Am Samstag spielen: Slowakei – Schweden, 12.15 Uhr; Österreich – Weißrussland, 16.15 Uhr; Russland – Schweiz, 20.15 Uhr

Am Sonntag spielen: Frankreich – Tschechien, 16.15 Uhr; Schweiz – Schweden, 20.15 Uhr

Am Montag spielen: Russland – Slowakei, 16.15 Uhr, Tschechien – Österreich, 20.15 Uhr

Am Dienstag spielen: Schweiz – Frankreich, 12.15 Uhr; Weißrussland – Slowakei, 16.15 Uhr; Russland – Schweden, 20.15 Uhr.

Gruppe B  Spielort: Herning

Dänemark – Norwegen 3:0 (1:0, 2:0, 0:0)

Torfolge: 20. 1:0 Jensen (PP), 27. 2:0 Jensen (PP), 34. 3:0 N. Storm (PP)

USA – Südkorea 13:1 (4:1, 4;0, 5:0)

Torfolge: 6. 0:1 Ahn (PP), 9. 1:1 Lee, 13. 2:1 Kane (PP), 14. 3:1 McAvoy (PP), 20, 4:1 McAvoy, 24. 5:1 Ryan (4:5), 28. 6:1 Coleman, 29. 7:1 Kane (PP),
33. 8:1 Atkinson (PP), 46. 9:1 Thompson, 47. 10:1 Atkinson 50. 11:1 Pionk,
52. 12:1 Ryan (PP), 59. 13:1 Milano

Tabelle Sp S SV NV N Tore

1. USA 5 3 2 0 0 28: 7 + 21 13

2. Kanada 4 3 0 1 0 26: 6 + 20 10

3. Finnland 4 3 0 0 1 25: 5 + 20 9

4. Dänemark 5 2 1 0 2 10:15 –  5 8

4. Lettland 4 1 1 1 1 11:13 –  2 6

6. Deutschland 4 1 0 2 1 12:12 +/-  0 5

7. Norwegen 5 0 1 1 3 7:22 – 15 3

8. Südkorea 5 0 0 0 5 3:42 – 39 0

Am Samstag spielen: Deutschland – Lettland; 12.15 Uhr; Dänemark – Südkorea, 16.15 Uhr; Kanada – Finnland, 20.15 Uhr

Am Sonntag spielen: Norwegen – USA, 16.15 Uhr; Deutschland – Finnland, 20.15 Uhr