Keine Punkte für Habsburg

14.05.2018 • 19:11 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Für Ferdinand Habsburg lief es noch nicht ganz nach Wunsch.Noger
Für Ferdinand Habsburg lief es noch nicht ganz nach Wunsch.Noger

Pau Nicht nach Wunsch lief der Auftakt zur Formel-3-EM für den Salzburger Ferdinand Habsburg auf dem Stadtkurs im französischen Pau. Im ersten Rennen kam er nach einer Strafrückversetzung um zehn Positionen in der Startaufstellung nur auf Rang 17 ins Ziel. Im zweiten Lauf verfehlte er als Elfter knapp einen Punkt. Im dritten Heat kollidierte er in der vierten Runde mit einem Gegner und schied aus. Nicht viel besser lief es für Mick Schumacher. Mit den Rängen zehn und sieben holte er aber immerhin zwei Mal Punkte. Die drei unterschiedlichen Rennsieger hießen: Ferrari-Junior Zhou Guanyu aus China, Renault-Junior Sacha Fenestraz (Fra) und Ralf Aron aus Estland. dg