Jucers ist beim EHC die Nummer eins

17.05.2018 • 21:01 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Maris Jucers bei seinem Spengler-Cup-Einsatz mit Dinamo Riga. ap
Maris Jucers bei seinem Spengler-Cup-Einsatz mit Dinamo Riga. ap

Der neue Lustenau-Torhüter kommt aus Lettland.

Lustenau Die neue Nummer eins zwischen den Pfosten des EHC Alge Lustenau in der Alps League heißt Jaris Jucers. Der 30-Jährige war 26 Mal für das lettische Nationalteam im Einsatz, zuletzt auch in der Vorbereitung auf die WM 2018. Er absolvierte für Dinamo Riga 38 Spiele in der KHL, war u. a. beim Spengler Cup im Einsatz. In der abgelaufenen Saison gewann Jucers mit dem Ligafünften Lyon den französischen Cup. Neben dem bereits verlängerten Timo Waldherr nahm der EHC mit Lukas Reihs (18) einen österreichischen U-18-Nationaltorhüter unter Vertrag. Der Wiener war zuletzt für das U-20-Team der Okanagan-Akadamie im Einsatz.

Pierre Wolf (28), Fabian Glanznig (28), Fabian (20) und Julian Mandlburger (22) beenden ihrer Karrieren aus beruflichen und gesundheitlichen Gründen. „Wir hoffen, dass die vier Cracks dem Verein im Farmteam bzw. in anderen Positionen erhalten bleiben“, sagt Lustenaus Präsident Herbert Oberscheider. Im VIP-Raum der Rheinhalle zieht der EHC heute (19 Uhr) bei der Jahreshauptversammlung Bilanz über die vergangene Saison. VN-KO