Jetzt geht es in die Berge

Der Mann für die Massensprints beim 101. Giro d‘Italia: Elia Viviani feierte bei Dauerregen am Lago d‘Iseo seinen bereits vierten Tagessieg. afp

Der Mann für die Massensprints beim 101. Giro d‘Italia: Elia Viviani feierte bei Dauerregen am Lago d‘Iseo seinen bereits vierten Tagessieg. afp

Der Italiener Elia Viviani feierte seinen vierten Giro-Etappensieg. Simon Yates bleibt vorne.

Lago d‘Iseo Am italienischen Radprofi Elia Viviani führt beim 101. Giro d‘Italia in den Massensprints kaum ein Weg vorbei. Der Quick-Step-Profi feierte am Mittwoch im Ziel der 17. Etappe nach 155 Kilometern am Lago d‘Iseo seinen vierten Tagessieg und baute seine Führung in der Punktewertung aus. Ges

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.