Lokalmatadore im eigenen Revier vorne

Sport / 23.05.2018 • 21:27 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die OeSV-Tornadomeister Dietmar und Silvia Salzmann flankiert von Jens Blum/Fritz Rupert (l.) bzw. Kurt und Denise Waibel.Privat
Die OeSV-Tornadomeister Dietmar und Silvia Salzmann flankiert von Jens Blum/Fritz Rupert (l.) bzw. Kurt und Denise Waibel.Privat

ÖM-Gold für Dietmar und Silvia Salzmann im Tornado.

Fussach Bei der vom Yachtclub Rheindelta (YCRhd) am Rohrspitz ausgetragenen österreichischen Meisterschaft der Tornado-Katamarane holten sich Dietmar und Silvia Salzmann vom Gastgeberclub die goldene Auszeichnung. Die Lokalmatadore konnten vier der sechs Wettfahrten für sich entscheiden und brachten es zusammen mit dem vierten Rang auf acht Nettopunkte. Silber ging mit 20 Punkten an ihre Klubkollegen und 2016-Titelträger Jens Blum/Fritz Rupert. Sieben Punkte mehr auf dem Konto hatten Kurt und Denise Waibel (YC Hard).

In der Wertung der internationalen österreichischen Schwerpunktregatta um den Raiffeisen-Euro-Cup setzten sich die Salzmanns vor den Schweizern Martin und Julia Rusterholz (13 Punkte) bzw. deren Landsleuten Marcel und Jörg Steiner (14) durch. Blum/Rupert bzw. Waibel/Waibel erreichten die Ränge vier und fünf in der Overallwertung unter 16 Booten aus vier Nationen.

Bei den A-Cats (hier war kein Vorarlberger Segler dabei) ging der Gesamtsieg an den Deutschen Norbert Bauer. VN-JD