„Lucky Loser“ sorgt für Überraschung

Marco Trungelliti schaffte es als „Lucky Loser“ in die zweite Runde in Paris. ap

Marco Trungelliti schaffte es als „Lucky Loser“ in die zweite Runde in Paris. ap

Paris Die sonntägliche Autofahrt aus der Wahlheimat Barcelona nach Paris hat sich für Marco Trungelliti (Arg) gelohnt. Der 190. der Tennis-Weltrangliste setzte sich kurzerhand ins Auto, als ihn die Organisatoren der French Open fragten, ob er für den verletzten Australier Nick Kyrgios nachrücken wol

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.