Windflaute stoppte Vorjahrssieger

Sport / 03.06.2018 • 20:30 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Klar in Führung liegend erwischte Fritz Trippolt vor Nonnenhorn ein Windloch und rutschte auf Rang vier zurück. Kaufmann
Klar in Führung liegend erwischte Fritz Trippolt vor Nonnenhorn ein Windloch und rutschte auf Rang vier zurück. Kaufmann

Fritz Trippolt Vierter bei 68. Rund-Um-Langstreckenregatta.

Lindau Die 68. Auflage der Rund-Um-Nachtlangstreckenregatta der Segler war von einem kuriosen Finale geprägt. Lange Zeit sah Fritz Trippolt mit seinem Skinfit-Highspeedkatamaran wie der sichere Sieger aus, sein Vorsprung betrug fast das gesamte Rennen über mehrere Kilometer. Kurz vor dem Ziel stand der vor wenigen Tagen 61 Jahre alt gewordende Vorjahressieger jedoch in einem Flautenloch vor Nonnenhorn. Auch der zeitweilig zweitplatzierte Ralph Schatz parkte unter Land. Die zu diesem Zeitpunkt weit zurück liegende Sammy Smits hatte jedoch einen Kurs in Seemitte zum Rheindamm gewählt und dort frischen Wind bekommen und konnte so mit 14 Knoten Fahrt (rund 25 Stundenkilometer) an den stehenden Konkurrenten vorbeiziehen. Trippolt: „Natürlich ist so etwas extrem ärgerlich. Aber die Thermik am Bodensee ist eben ein schwer kalkulierbarer Faktor und wir haben leider die falsche Taktik gewählt. Als wir dann in diesem Windloch standen und wir realisierten, wie die härtesten Vefolger fernab an uns vorbeigezogen sind, wäre ich am liebsten ins Wasser gesprungen und die letzten Kilometer ins Ziel geschwommen.“

In den einzelnen Klassenwertungen gab es für die heimischen Segler zahlreiche Podestpätze. Thomas Hackspiel wurde Zweiter in der ORC-2-Klasse, in der ORC-3-Kategorie gab es einen Ländle-Dreifachsieg durch Jürgen Peter, Dietmar Lenz und Wilhelm Gorbach. Daneben wurde Paul Egele (Yardstick 4) ebenfalls Zweiter und Horst Zimmermann (Seascape 27), Dietmar Salzmann (Unvermessene Boote über 6,5 m ohne Trapez ) und Felix Backmeister (Yardstick 2) belegten jeweils Platz drei. VN-JD

Segeln

68. Langstreckenregatta Rundum 2018

Zieleinlauf Große Bahn

„Blaues Band“ (144 gewertet)  gesegelte Zeit

1. Sammy Smits (SUI) 6:57:02 Std.

2. Albert Schiess (SUI) 7:06:18

3. Ralph Schatz (GER) 7:14:03

4. Fritz Trippolt (YCB) 7:25:39

5. Helge Sach (GER) 7:38:08

6. Christopher Burkart (GER) 8:07:08

7. Hans-Jörg Etter (SUI) 8:58:42

8. Wolfgang Palm (GER) 9:05:55

9. Armin Schmid (SUI) 9:48:16

10. Andreas Schmidt (GER) 10:50:58

17. Pascal Zäch (YCRhd) 12:10:56

30. Felix Backmeister (YCB) 14:02:24

32. Karsten Heinzle (YCRhd) 14:07:28

33. Alexander Höss (BSC) 14:09:28

38. Thomas Hackspiel (YCB) 14:18:32

43. Bartle Matt (YCB) 14:46:11

44. Dietmar Salzmann (YCRhd) 14:49:22

47. Christoph Gautschi (YCB) 15:03:29

52. Dietmar Lenz (YCRhd) 15:30:54

54. Jürgen Peter (YCH) 15:35:16

55. Wilhelm Gorbach (BSC) 15:37:00

69. Willi Melzer (MBSV) 16:13:15

73. Bettina Stemmer (YCH) 16:37:45

75. Hubert Ritter (YCH) 16:47:34

79. Paul Egele (YCRhd) 17:04:23

91. Horst Zimmermann (YCH) 18:07:14

93. Berthold Bischof (YCB) 18:21:00

97. Peter Fürst (BSC) 18:30:22

123. Stefan Trappel (YCB) 19:37:29

131. Andreas Töngi (YCRhd) 19:57:23

Zieleinlauf Kurze Bahn

„Kleines blaues Band“ (73 gewertet)

1. Martin Schneider (YCWw) 10:10:03

2. Jörn von Wietersheim (GER) 10:11:23

3. August Hamm (GER) 10:30:29

14. Christian Lässer (YCRhd) 11:02:58

54. Oliver Vogler (YCB) 14:36:00

Legende: BSC… Bregenzer Segel Club,

YCB… Yacht Club Bregenz, YCH… Yacht Club Hard, YCRhd… Yacht Club Rheindelta,

MBSV… Motorboot- und Segelsportverein Rheindelta, YCWw… Yachtclub Wetterwinkel