Gastgeber erfolgreichster Verein

Sport / 04.06.2018 • 20:00 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Raphaela Winkler, Lena Kremmel und Kilian Meusburger sorgten dafür, dass der Wander­pokal bei den Victor Hofsteig Youth Intenational an Gastgeber UBSC Wolfurt ging. Kremmel
Raphaela Winkler, Lena Kremmel und Kilian Meusburger sorgten dafür, dass der Wander­pokal bei den Victor Hofsteig Youth Intenational an Gastgeber UBSC Wolfurt ging. Kremmel

Je zwei erste Plätze für Herbst und Meusburger bei europäischem Topturnier.

Wolfurt, Lauterach Selbst tropische Temperaturen in den Hallen in Wolfurt und Lauterach vermochten den Badminton-Nachwuchs nicht zu stören. Bei der fünften Auflage des Victor Hofsteig Youth International, an der sich über 330 Mädchen und Burschen von der U-11- bis zur U-19-Klasse aus 13 Nationen beteiligten, wurde Nachwuchssport auf höchster europäischer Ebene geboten. Erfreulich, dass Vorarlbergs Garde beim größten internationalen Nachwuchsturnier Österreichs mit Spitzenplätzen die qualitativ hochwertige Nachwuchsarbeit im heimischen Fachverband eindrucksvoll unter Beweis stellen konnte.

Vier Siegerpokale für Vorarlberg

Besonders in der Unter-19-Kategorie trumpften die heimischen Akteure groß auf. Der topgesetzte Lokalmatador Kilian Meusburger (UBSC Wolfurt) feierte in der Vorrunde zwei und in der Finalrunde vier Siege ohne Satzverlust und sicherte sich mit einem 13:21-, 21:17-, 21:11-Erfolg im Endspiel über den Südtiroler Simon Köllemann den ersten Rang im Unter-19-Einzel. Zusätzlich durfte sich der 18 Jahre alte Meusburger über die höchste Auszeichnung im Mixed an der Seite von Sabrina Herbst (BCM Feldkirch) freuen. Das Ländle-Duo war als Nummer eins gesetzt und blieb in allen vier Begegnungen ohne Satzverlust. Die noch 17-jährige Herbst durfte sich in zwei weiteren Bewerben über eine Top-3-Platzierung freuen. Im U-19-Doppel konnte die jüngere der beiden Herbst-Schwestern zusammen mit Klubkollegin Serena Au Yeong (17) ihren Vorjahrserfolg wiederholen. Im Finale setzten sich die beiden Feldkircherinnen gegen die beiden Wolfurterinnen Lena Kremmel/Raphaela Winkler mit 21:13, 21:18 durch. Die 18-jährige Winkler drehte im U-19-Einzel den Spieß um und setzte sich im Ländle-Finalduell gegen Sabrina Herbst mit 21:17, 21:14 durch. Für Au Yeong gab es zusätzlich noch sowohl im U-19-Einzel als auch U-19-Mixed (mit dem Grazer Jakob Sorger) den dritten Rang.

Komplettiert wird die Vorarlberger Ausbeute durch den dritten Platz von Noel Dobler und Simon Sutterlüti (Feldkirch/Dornbirn) im Doppel der unter-11-Burschen.

Bei den parallel ausgetragenen Austrian Open der Unter-17-Klasse, gleichzeitig das erste Ranglistenturnier der Badminton Europe Confederation in Österreich, blieb Vorarlberg ohne Spitzenplatzierung. Dafür sicherte sich Gastgeber UBSC Wolfurt den Wanderpokal des erfolgreichsten Klubs in den Bewerben der Victor-Youth-Wertung.

„Die Topresultate unserer Spieler zeigen, dass wir als Verband auf dem richtigen Weg sind.“