Juurikkala Coach bei den Wäldern, Tupamäki bringt Bulldogs auf Trab

Sport / 04.06.2018 • 19:17 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Vom Bulldogs-Nachwuchs zum Wälder Headcoach: Markus Juurikkala.Michael Mäser
Vom Bulldogs-Nachwuchs zum Wälder Headcoach: Markus Juurikkala.Michael Mäser

Trainer-Rochaden zwischen Dornbirn und dem Farmteam.

Dornbirn Weichenstellung beim EC Bregenzerwald für die Saison 2018/19 in der Alps Hockey League. Als neuer Trainer darf sich Markus Juurikkala, bisher im Nachwuchs des Dornbirner EC tätig, beweisen. Der 30-jährige Finne betreute die vergangenen zwei Saison die Novizen Top der Spielgemeinschaft Dornbirn/SC Rheintal und war schon 2010/11 erstmals als Co-Trainer im Ländle.

Der letztjährige Wälder-Trainer Jussi Tupamäki wird sich noch mehr beim Dornbirner EC als Off-Ice-Coach einbringen. Der 40-jährige Finne, zuletzt mit der Nationalmannschaft von Estland bei der WM (Gruppe D) engagiert, könnte durchaus auch für höhere Weihen vorgesehen sein: Sollte Bulldogs-Coach Dave MacQueen nicht die gewünschten Resultate liefern, steht Tupamäki als Nachfolger ante portas. Wobei dem 59-jährigen Kanadier offenbar noch die Option eines Ausstiegs in Dornbirn offensteht, sollte er einen anderen Klub finden.

Nach dem Abgang von Goalie Misa Pietilä (23) zum HC Gröden dürfte beim EC Bregenzerwald Thomas Stroj (22) die Nummer eins im Tor übernehmen, Nachwuchstalent Felix Beck (16) wird sein Backup. Karlo Skec ist als zweiter Torhüter beim Dornbirner EC vorgesehen.

Die VEU Feldkirch holte Eigengewächs Gregor Pilgram vom HC Davos zurück. Der 20-jährige Verteidiger durchlief alle österreichischen Nachwuchs-Nationalteams. Legionär Niklas Tikkinen (24) verlässt die Montfortstädter, schließt sich den Herlev Eagles in Dänemark an. Der HC Neumarkt hat aus finanziellen Gründen seine Teilnahme an der Alps League abgesagt. vn-ko

Jussi Tupamäki kümmert sich Off-Ice noch mehr um die Bulldogs.gepa
Jussi Tupamäki kümmert sich Off-Ice noch mehr um die Bulldogs.gepa