Meisterehren für Kienböck, Giselbrecht und Wagner

Sport / 07.06.2018 • 16:02 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Benjamin Kienböck wurde österreichischer U-12-Meister. Privat
Benjamin Kienböck wurde österreichischer U-12-Meister. Privat

Sankt Kanzian Zu Pfingsten stand die Gemeinde Sankt Kanzian am Klopeinersee in Kärnten im Fokus von Österreichs besten Nachwuchsspielern im Schach. In der Kategorie der Unter-12-Burschen (29 TN) sicherte sich Benjamin Kienböck (SK Hohenems) mit vier Siegen und drei Remis bzw. 5,5 Punkten die nationale Krone.

Bei der an selber Stelle ausgetragenen Meisterschaft der Unter-10/8-Jährigen durfte sich Vorarlberg über zwei Gold- und eine Bronzemedaille freuen. Bei den U-8-Mädchen sicherte sich Francesca Eleonora Wagner (SK Wolfurt) mit dem Maximum von sieben Siegen den Titel, in der U-10-Kategorie triumphierte Leefke Giselbrecht (SK Bregenz) mit sechs Punkten. Komplettiert wird die Ausbeute durch Bronze für Viktor Gruba (SK Dornbirn) bei den U-10-Burschen. Jeweils Rang fünf erreichten in der Unter-8-Klasse Noel Depaoli-Hauser (Bregenz) bzw. Jenny Korn (SK Dornbirn). VN-JD