Schulsport

Sport / 11.06.2019 • 20:34 Uhr / 3 Minuten Lesezeit

Siegerpokale an
Nenzing und Satteins

Nenzing Neun Mädchen- und elf Burschenteams aus sechs Schulen beteiligten sich am Landesfinale im Faustball-Schulcup der Ministufe (5./6. Schulstufe). Nach 59 Begegnungen waren die Sieger und Platzierten ermittelt. Bei den Mädchen setzte sich die SMS Nenzing 2c1 im Finale gegen die MS Schwarzach mit 11:8, 9:11 und 11:3 durch. Bronze ging an die SMS Satteins 2c. Bei den Burschen entschied die SMS Satteins 2c1 das Finale gegen die SMS Nenzing mit 11:8 und 11:8 für sich. Rang drei ging an die MS Höchst.

Triumph für das
BG Rebberggasse

Feldkirch Mit einem 5:1-Finalerfolg sicherte sich das BG Feldkirch-Rebberggasse den Sieg beim Landesfinale im Tennis-Schulcup (5. bis 8. Schulstufe) in Feldkirch. Das Quartett Anna Payer, Felix Hämmerle, Nicolas Ströhle und Niklas Schobersberger setzte sich im Endspiel gegen die SMS Rankweil-West durch und wird damit die Farben Vorarlbergs beim 31. Bundesfinale vom 16. bis 20. Juni in St. Kanzian am Klopeinersee vertreten. Im Finale entschieden die Lokalmatadore drei der vier Einzel und beide Doppel für sich. Im Team der Unterlegenen spielten Athina Ströhle, Ronja Türtscher, Emilio Mitteregger und Lukas Bayer. Rang drei ging an die SMS Nenzing.

Rang sieben beim
Bundesfinale

Hohenems Insgesamt 180 Mädchen und Burschen in 18 Mannschaften aus acht Schulen beteiligten sich an der Schulmeisterschaft im Flag Football, der kontaktarmen Variante des American Footballs. Im Hauptbewerb, der Unter-15-Kategorie, setzten sich die Eagles der MS Alberschwende vor den Giants des BRG Dornbirn-Schoren und den Lakers des BG Bregenz-Gallusstraße durch. Bei der Bundesmeisterschaft in Pinzgau belegte die von Benedikt Kaufmann betreute Bregenzerwälder Equipe in der Besetzung Kobe Johnston, Jonas Immler, Simon Ender, Anton Rhomberg, Johannes Winder, Thomas Sohm, Tobias Bitschnau, Damian Schneider und David Rader den siebten Rang unter acht Mannschaften. Im Platzierungsspiel gab es einen 31:26-Sieg gegen das BG Babenbergerring Wr. Neustadt (NÖ). Bei der Landesmeisterschaft wurden drei weitere Kategorien ausgespielt. In der Unter-15-Mixedklasse setzte sich das Team Black&White der MS Bregenz-Stadt vor den Blue Destroyers der selben Schule durch. Bei den Unter-13-Jährigen setzten sich bei den Burschen die Steelers des BG Lustenau vor den Raiders der MS Bregenz-Stadt durch, und im Mixedbewerb der selben Altersstufe belegten die BG Lustenau Tigers und die Lakers des BG Bregenz-Gallusstraße die Top-2-Plätze. VN-JD