Kommentar

Christian Adam

Gewiss ist die Ungewissheit

Schafft es die von Tirol und Vorarlberg inszenierte Elite­liga am Freitag durch das ÖFB-Präsidium oder wird den Aufständischen aus Salzburg Gehör verliehen? Diese Frage beschäftigt derzeit nicht nur die Spitze des Amateurfußballs. Zumal sich die Stimmen mehren, nach der Reform der Bundesliga auch den Amateurbereich zu reformieren.

Salzburgs aktuelle Austrittsandrohung in Richtung Regionalliga West ist jedoch kaum nachvollziehbar. Weil ein Beschluss der Regionalligakommission (2:1) mit den Stimmen aus Vorarlberg und Tirol vorliegt. Weil Letztere in der Vergangenheit bei Beschlüssen ebenfalls schon in den sauren Apfel gebissen haben und die Vereinbarungen eingehalten haben. Insofern bleibt abzuwarten, wie sich Salzburg bei einer Absegnung der von den Vereinen aus Vorarlberg und Tirol angestrebten Eliteliga – im Herbst im jeweiligen Bundesland, im Frühjahr überregional – verhält. Der Fußballflirt von Salzburg mit Oberösterreich für eine gemeinsame Liga ist ja nicht neu. Die weiten Fahrten ins Ländle werden oftmals als Hauptgrund genannt. Was für ein Mumpitz! Vielleicht sollte mal nachgerechnet werden, welche Strecken Vorarlberger Sportvereine, über den Fußball hinaus, in Österreich zurücklegen, ohne zu jammern.

Für Freitag ist jedenfalls Spannung angesagt, zumal vieles ungewiss scheint. Angefangen vom Abstimmungsverhalten bis hin zur zukünftigen Zusammenstellung der Regionalligen. Nur gut, dass sich Vorarlberg und Tirol einig sind.

Christian Adam

christian.adam@vn.at

05572 501-211

Artikel 10 von 15