Skandalpilot Fenati zieht sich zurück

von Redaktion

Rom Nach dem Rennskandal von Misano und der Entlassung beim italienischen Marinelli-Snipers-Team zieht sich der Italiener Romano Fenati aus dem Motorradsport zurück. Sein Rennrivale Stefano Manzi hat Fenati unterdessen einen Tötungsversuch vorgeworfen. Der 22-jährige Fenati hatte während des Rennens bei Tempo 200 an den Lenker Manzis gegriffen und den Bremshebel gezogen und bracht seinen Landsmann in Lebensgefahr.

Artikel 15 von 15