WM-Ticket für Brändle

von Redaktion

Matthias Brändle zeigte mit Rang 16 bei der WM 2017 groß auf. VErein

Torrelavega Der Brite Simon Yates hat mit dem Einzelzeitfahren die nächste Hürde auf dem Weg zum Gesamtsieg bei der 73. Spanien-Rundfahrt der Radprofis genommen. Der 26-Jährige erreichte das Ziel in Torrelavega nach 32 km als 13. und baute seine Gesamtführung um fünf Sekunden aus. Den Tagessieg sicherte sich wie schon beim 8-km-Prolog zum Auftakt der Vuelta a España der australische Spezialist Rohan Dennis. Yates liegt im Gesamtklassement 33 Sekunden vor Lokalmatador Alejandro Valverde. Neuer Dritter mit 52 Sekunden Rückstand ist der Niederländer Steven Krujswijk, der in der Tageswertung als bester der Klassementfahrer den vierten Platz belegte.

Schnellster Österreicher wurde mit über 2:19 Minuten Rückstand auf den Sieger als 32. Matthias Brändle. Der 28-jährige Hohenemser rückte damit in der Gesamtwertung um eine Position nach vorne und konnte die „Rote Laterne“ an den Franzosen Julien Duval abgeben.

Brändle, der vor wenigen Tagen seinen Wechsel von Trek-Segafredo zum israelischen Team Israel Cycling Academy am Saisonende verkündete und dort einen Zweijahresvertrag unterschrieb, erhielt nun auch die offizielle Nominierung für UCI-Straßenrad-Weltmeisterschaft vom 22. bis 30. September in Tirol. Der ehemalige Stundenweltrekordhalter wird zusammen mit dem Steirer Georg Preidler am 26. September das Einzelzeitfahren über 52,5 km (654 HM) von Rattenberg nach Innsbruck bestreiten. 2015 belegte Brändle bei der WM in Richmond (USA) den 16. Rang im Kampf gegen die Uhr. VN-JD

73. Vuelta a España 2018

16. Etappe: Santillana del Mar - Torrelavega (Einzelzeitfahren 32 km): 1. Rohan Dennis (AUS) BMC 37:57 Min., 2. Joey Rosskopf (USA) BMC +0:50 Min., 3. Jonathan Castroviejo (ESP) Sky gl. Zeit, 4. Steven Kruijswijk (NED) Lotto NL 0:51, 5. Michal Kwiatkowski (POL) Sky gl. Zeit, 6. Enric Mas (ESP) Quick-Step 1:03, 7. Nelson Oliveira (POR) Movistar 1:05, 8. Laurens De Plus (BEL) Quick-Step 1:07, 9. Simon Geschke (GER) Sunweb 1:10, 10. Kasper Asgreen (DEN) Quick-Step gl. Zeit, 13. Simon Yates (GBR) Mitchelton 1:28, 15. Alejandro Valverde (ESP) Movistar 1:35, 32. Matthias Brändle (AUT) Trek 2:19, 50. Hermann Pernsteiner (AUT) Bahrain 3:19, 89. Lukas Pöstlberger (AUT) Bora 4:49

Gesamtwertung: 1. Yates 64:52:58 Std., 2. Valverde +0:33 Min., 3. Krujswijk 0:52, 4. Nairo Quintana (COL) Movistar 1:15, 5. Enric Mas (ESP) Quick-Step 1:30, 6. Miguel Angel Lopez (COL) Astana 1:34, 7. Thibaut Pinot (FRA) Groupama 2:53, 8. Jon Izagirre (ESP) Bahrain 3:04, 9. Rigoberto Uran (COL) Cannondale 3:15, 10. Tony Gallopin (FRA) AG2R 4:43, 19. Pernsteiner 16:38, 117. Pöstlberger 3:00:46, 164. Brändle 4:20:57

Artikel 11 von 15