Eishockeyszene

Sport / 13.12.2017 • 21:50 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Wende

Philadelphia. Michael Raffl hat mit dem Philadelphia Flyers in der National Hockey League den vierten Erfolg in Serie eingefahren. Beim 4:2-Heimsieg über die Toronto Maple Leafs schrieb der Kärntner einen Assist beim Empty-net-Treffer von Scott Laughton zum Endstand an. Raffl verbuchte damit den achten Scorerpunkt der Saison. Toronto lag in Philadelphia nach dem zweiten Drittel noch 2:1 voran, ehe den Flyers im Schlussabschnitt die Wende gelang.

Verletzt

Chicago. Nur kurz war der Arbeitstag von Denis Malgin in der NHL. Der Sohn von Lustenau-Trainer Albert Malgin musste nach einem Check von Chicagos Connor Murphy bereits nach 96 Sekunden vom Eis. Seine Florida Panthers verloren gegen Chicago 2:3 nach Verlängerung.

Wahl

Wien. Der Youngster des Monats in der Erste Bank Liga heißt Erik Kirchschläger (21). Der Linz-Verteidiger setzte sich in der Wahl vor Ramon Schnetzer (21), Vorarlberger in Diensten des KAC, und Ali Wukovits (21/Vienna Capitals) durch.

Dritte Niederlage

Megeve. Österreichs Eishockey-U20-Nationalteam hat bei der B-WM, Division 1, Gruppe A in Frankreich auch sein drittes Match verloren. Gegen Lettland setzte es eine 1:5 Niederlage. Der Ehrentreffer gelang Nico Feldner erst in der 58. Minute zum 1:5. Nächster ÖEHV-Gegner ist morgen das noch ungeschlagene Kasachstan. Österreich steht als einzige Mannschaft noch ohne Punkt da, am Samstag wartet dann noch Aufsteiger Ungarn.