ÖSV prüft anonyme Vorwürfe gegen Trainer

Trotz Missbrauchsanschuldigungen noch beim Verband.

Innsbruck Der Skiverband prüft einen vom Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ kolportierten anonymen Vorwurf, wonach ein ehemaliger Spartentrainer des ÖSV, „der als junger Mann vor Jahrzehnten bei der Massenvergewaltigung eines Mädchens in Schladming dabei war“, bis heute seiner Arbeit im Verband nachge

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.