Nürnberg, Schalke und Dortmund mussten nachsitzen

Dortmund, im Bild Christian Pulisic, durfte am Ende jubeln. Reuters

Dortmund, im Bild Christian Pulisic, durfte am Ende jubeln. Reuters

Schwarzach Am Ende haben sich die Favoriten wieder durchgesetzt, doch das Trio Dortmund, Schalke und Nürnberg musste in seinen Cupspielen nachsitzen. Dabei entpuppten sich mit dem Montafoner Georg Margreitter (Nürnberg) und Guido Burgstaller (Schalke) zwei Ösis als sichere Elfmeterschützen. Ganz sch

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.