Adi Hütter klettert mit Frankfurt auf den dritten Platz

Adi Hütter ist mit seiner Frankfurter Eintracht weiter auf dem Vormarsch. gepa

Adi Hütter ist mit seiner Frankfurter Eintracht weiter auf dem Vormarsch. gepa

Stuttgart Mit einem 3:0-Sieg bei Tabellen-Schlusslicht VfB Stuttgart hat Eintracht Frankfurt die Krise des VfB Stuttgart und von Trainer Markus Weinzierl verschärft. Für die Tore der Elf von Trainer Adi Hütter (48) zum Auftakt des zehnten Spieltags der Bundesliga sorgten vor über 58.000 Zuschauern S

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.