Ein Abschied wie im Bilderbuch

von jochen dünser
Mit dem Turniersieg in Höchst erhöhte Simon König (l.) seine persönliche Bilanz bei Weltcupturnieren auf 20 Siege, 21 zweite und neun dritte Plätze. VN/STiplovsek

Mit dem Turniersieg in Höchst erhöhte Simon König (l.) seine persönliche Bilanz bei Weltcupturnieren auf 20 Siege, 21 zweite und neun dritte Plätze. VN/STiplovsek

Simon König/Florian Fischer triumphieren beim Radball-Weltcup in Höchst.

Höchst Simon König zählt zu den erfolgreichsten Radballern der Gegenwart. Der 33-jährige Lustenauer kann auf insgesamt fünf Bronzemedaillen bei Weltmeisterschaften in den Jahren 2004, 2005, 2006, 2008 und 2009 an der Seite von Dietmar Schneider verweisen, wurde 2008 und 2009 Europameister, triumphie

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.