FIFA-Präsident sieht sich im Rechtund holt zum Gegenschlag aus

Zürich Wenig Hoffnung auf eine Mega-WM schon 2022, beißende Ironie für die durch die Football-Leaks-Enthüllungen erhobenen Vorwürfe: FIFA-Präsident Gianni Infantino hat zum verbalen Rundumschlag ausgeholt und die jüngsten Anschuldigungen entschieden zurückgewiesen. Er habe „nichts Illegales und auch

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.