Raffl und Co. verloren nach 5:3-Führung

Calgary Die Philadelphia Flyers mit dem Villacher Michael Raffl haben in der Eishockey-Liga NHL einen sicher geglaubten Sieg noch aus der Hand gegeben. Die Flyers führten bei den Calgary Flames bis 68 Sekunden vor Schluss mit 5:3, verloren aber mit 5:6 nach Verlängerung.

Rasmus Andersson und Sean Mon

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.