Badminton: Topduell und Tabellenführung verloren

Sport / 12.01.2019 • 14:10 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Kilian Meusburger (vorne) und Philipp Birker mussten sich im Entscheidungssatz mit 20:22 geschlagen geben.Steurer

Wolfurt mit 3:5 gegen Pressbaum. Feldkirch holt im Nachzüglerduell Remis gegen Kärnten.

Wolfurt, Feldkirch Zum Auftakt der Rückrunde in der Badminton-Bundesliga musste der Raiffeisen UBSC Wolfurt die Tabellenführung abgeben. Die Equipe aus der Hofsteiggemeinde behielt im Topduell der Runde gegen Pressbaum mit 3:5 das Nachsehen und hat nun als Zweiter zwei Zähler Rückstand auf die in der Zwischenwertung führenden Niederösterreicher.
Das Spitzenspiel war ein Spiegelbild des ersten Saisonduells im Oktober: So wie beim 3:5 in Pressbaum konnte Wolfurt keine der vier Einzelpartien für sich entscheiden und gab wie im Oktober auch das erste Herrendoppel ab. Wolfurt-Sportchef Michael Vonmetz: „Pressbaum hat gezeigt, dass sie zu Recht als Titelfavorit gehandelt werden. Die knappe Niederlage tut im Kampf um die Ausgangslage für die K.o.-Runde natürlich weh. Ich denke, es war nicht unser letzte Duell gegen sie im Verlauf der Meisterschaft und wir haben das Potenzial, sie zu bezwingen.“

Bittner mit Premierensieg

Zwar weiter ohne Saisonerfolg, aber mit einem Teilerfolg konnte der BC Montfort Feldkirch aufwarten. Die zu Saisonbeginn stark verjüngte Truppe um Spielertrainer Michael Giesinger erreichte im Nachzüglerduell gegen Kärnten erneut ein 4:4-Remis. Den möglichen Sieg vergaben Legionärin Urska Polc und Leihspieler Rüdiger Gnedt mit Niederlagen in ihren Einzelpartien. Dafür durfte sich Youngster Andreas Bittner im Doppel mit Gnedt über seinen ersten Sieg in der Bundesliga freuen. In der Tabelle haben die Montfortstäder als Fünfte weiter einen Punkt Vorsprung auf Schlusslicht Kärnten.