Fußballklub FC Dornbirn ebnet Weg für den Aufstieg

Sport / 27.02.2019 • 11:30 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Zusammen für den FC Mohren Dornbirn, v. l.: Ferdinand Korbel, Hanno Gmeiner, Oscar Hartmann, Peter Handle, Dorothea Schertler, Andreas Genser, Werner Brunold.knobel
Zusammen für den FC Mohren Dornbirn, v. l.: Ferdinand Korbel, Hanno Gmeiner, Oscar Hartmann, Peter Handle, Dorothea Schertler, Andreas Genser, Werner Brunold.knobel

Vorstand, Budget fix, jetzt muss sportlich realisiert werden.

Dornbirn Anlässlich der Haupt-versammlung hat der FC Mohren Dornbirn den Weg für einen Aufstieg in die 2.“ Liga geebnet. Dies soll mit einem Aufstieg von gut einer Million Euro realisiert werden. Laut dem Vorstand habe man das Budget, das im Sommer des Vorjahres noch ein Minus von 24.000 Euro aufwies, im Griff. „Nicht zuletzt dank des sportlichen Erfolges im Herbst können wir positive Zahlen präsentieren“, sagte Geschäftsführer Andreas Genser. Die genauen Zahlen wolle man erst der Bundesliga vorstellen und danach veröffentlichen. Derzeit, so Genser liegen die Lizenzuntelagen bei Wirtschaftsprüfer Helmut Riedmann.

Durch den sportlichen Erfolg im Herbst sind auch die Zahlen wieder positiv.“

Andreas Genser, Geschäftsführer Finanzen


Zusammen mit Peter Handle ist Genser zeichnungsberechtiger Geschäftsführer im Verein. Gemeinsam versucht man auch, den Klub auf eine breitere Basis zu stellen. „Wir wollen die Verantwortung in Zukunft auf vier Schultern verteilen“, umschreibt Handle die Vorstellungen. Zumal sich die Suche nach einem Präsidenten weiter schleppend gestaltet. Dementsprechend froh ist man beim FC Dornbirn über die Haltung der Stadt. „Wir stehen voll und ganz hinter dem Projekt Aufstieg“, so Bürgermeisterin Andrea Kaufmann. Damit ist nun die Mannschaft gefordert. Als Winterkönig geht man als Favorit auf den Meistertitel in das Frühjahr.
Neu im Vorstand in Werner Brunold, dafür wird Thomas Scherz, derzeit für die Öffentlichkeitsarbeit, diesen per Saisonende verlassen. tk