Sieg von Egger auf der Garfrescha

Sport / 06.03.2019 • 22:58 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Mit Heimvorteil zum Slalomsieg: Magdalena Egger.gepa
Mit Heimvorteil zum Slalomsieg: Magdalena Egger.gepa

St. Gallenkirch Sieg und Platz drei für Magdalena Egger bei den zwei FIS-Slaloms auf der Garfrescha. Im ersten Rennen waren nur Sophia Waldauf und Lisa Grill ex aequo um 0,23 Sekunden schneller als die Jugend-Olympiasiegerin. Im zweiten Torlauf, der aufgrund der Wettervorhersagen vorverlegt wurde, fuhr die Lecherin dann der Konkurrenz davon, gewann 1,69 Sekunden vor VSV-Kollegin Magdalena Kappaurer. Auf dem vierten Rang landete Amanda Salzgeber. Egger hatte sich, wie einige andere Vorarlbergerinnen, kurzfristig für einen Start im Montafon entschieden. VN-kO

Ski alpin

1. Damen-FIS-Slalom St. Gallenkirch

1. Sophia Waldauf (AUT/01) 1:35,80

Lisa Grill (AUT/00) 1:35,80

3. Magdalena Egger (AUT/V/01) +0,23

9. Magdalena Kappaurer (AUT/V/00) +1,22

13. Sonja Gigler (AUT/V/01) +1,89

28. Linda Hiller (AUT/V/02) +5,21

32. Elena Steurer (AUT/V/02) +7,44

33. Nina Kegele (AUT/V/02) +9,35

Ausgeschieden: Amanda Salzgeber (AUT/V)

2. Damen-FIS-Slalom St. Gallenkirch

1. Magdalena Egger (AUT/V/01)  1:35,19

2. Magdalena Kappaurer (AUT/V/00) +1,69

4. Amanda Salzgeber (AUT/V/02) +1,87

12. Linda Hiller (AUT/V/02) +3,74

Ausgeschieden: Nina Kegele, Sonja Gigler, Elena Steurer (AUT/V)