Rückkehr als Trainer möglich

Sport / 12.03.2019 • 21:19 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Alex Pastoor steht immer wieder im Kontakt mit Cashpoint SCR Altach.Verein
Alex Pastoor steht immer wieder im Kontakt mit Cashpoint SCR Altach.Verein

Alex Pastoor und seine Verbindungen zum SCR Altach.

Altach 2002 hat er als 35-Jähriger seine Spielerkarriere beim Cashpoint SCR Altach zwar, doch seine Verbindungen zum Klub aus dem Rheindorf hat Alex Pastoor nie ganz beendet. Vor allem mit SCRA-Geschäftsführer Christoph Längle (48) pflegt der Niederländer ein freundschaftliches Verhältnis. Doch Altach war nicht die einzige Station des gebürtigen Amster­damers, spielte er doch davor zwei Saisonen für die Lustenauer Austria.

Nach seiner Spielerkarriere hat der nunmehr 52-jährige Pastoor sehr schnell die Trainerlaufbahn eingeschlagen. Auch diesbezüglich gab es in der Vergangenheit und gibt es auch jetzt einen Austausch mit Längle. So wurde Pastoor dieser Tage in Altach gesichtet. Möglicherweise auch als Kandidat in der Nachfolgefrage. Zwei bis vier, „idealerweise drei“ (Längle) Kandidaten sollen dem Präsidium präsentiert werden, sodass sich Karlheinz Kopf, Peter Pfanner und Co. selbst ein Bild machen können. Ob sich neben dem Namen Zoran Barisic (48) dann auf der Liste auch jener von Pastoor wiederfindet, ist nicht bestätigt.

Fakt ist, dass der Niederländer erfahren ist, zuletzt bei Sparta Rotterdam in 111 Spielen als hauptverantwortlicher Trainer tätig war. Davor arbeitete Pastoor als Cotrainer für Marco van Basten und Gertjan Verbeek. VN-cha