Tempo, Tricks und Länderspielstimmung

Sport / 14.03.2019 • 20:33 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Burschen der Neuen Mittelschule Egg (grün) und des PG Mehrerau (weiß) vertraten würdig die Farben Vorarlbergs.WAM
Die Burschen der Neuen Mittelschule Egg (grün) und des PG Mehrerau (weiß) vertraten würdig die Farben Vorarlbergs.WAM

Kapfenberg wird Bundesmeister. Ränge vier und acht für
PG Mehrerau und NMS Egg bei Futsalcup in Bregenz.

Bregenz Länderspielstimmung herrschte in der Sporthalle Schendlingen in Bregenz, als die Lokalmatadore des Privatgymnasiums Mehrerau beim 18. Futsal-Bundesfinale im Spiel um Platz drei gegen das BG/BRG Schwechat antraten und durch Luka Ancevski (4.) mit 1:0 in Führung gingen. Letztendlich setzten sich nach einem Duell auf Augenhöhe aber die Gäste mit 3:1 durch und für den Vorarlberger Landesmeister blieb nach einer makellosen Vorrunde der undankbare vierte Endrang. Mehrerau-Trainer Simon Getzner: „Wir haben zwar die letzten beiden Partien verloren, mein Team hat dennoch ein sensationelles Turnier gespielt. Es waren viele enge Duelle und wir haben uns über die drei Tage sehr gut verkauft.“

Den Turniersieg holte sich das BG/BRG Kapfenberg nach einem 2:1-Erfolg im Sechs-Meter-Schießen gegen die Burschen der Sportmittelschule Wien-10-Wendstattgasse.

NMS Egg bezwingt den Meister

Die siegreichen Steirer bezogen während der Futsalmeisterschaft auf Bezirks-, Landes- und Bundesebene nur eine einzige Niederlage – diese allerdings in der Vorrunde mit 1:2 gegen die Überraschungsmannschaft der Mittelschule Egg, die ihrerseits am Ende den achten Platz belegte. Zudem wurden die Wälder mit dem Fair-Play-Pokal ausgezeichnet. WAM

Futsal

18. Sparkasse-Errèa-Futsalcup 2019

Endstand Bundesmeisterschaft in Bregenz

Finale: BG/BRG/BORG Kapfenberg (St) – NSMS 10 Wendstattgasse (W) 2:1 n .P.

Spiel Platz drei:  BG/BRG Schwechat (NÖ) – PG Mehrerau 3:1

Spiel Platz fünf: Christian-Doppler-Gymnasium Salzburg – NMS Wörgl (T) 3:2

Spiel Platz sieben: BG/BRG/SRG Klagenfurt-Lerchenfeld (K) – NMS Egg 1:0

Spiel Platz neun: Gymnasium der Diözese Eisenstadt (B) – BRG Steyr (OÖ) 6:5 n. P.