Eberhart Vierter bei Heimsieg von Bö

Sport / 22.03.2019 • 23:01 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Oslo Julian Eberhard hat beim letzten Biathlon-Sprintrennen des Winters das Podest knapp verpasst. Der WM-Dritte wurde beim Heimsieg von Saisondominator Johannes Thingnes Bö trotz zweier Strafrunden Vierter. Der Gesamtweltcupsieger setzte sich im Osloer Nebel mit einer Strafrunde vor dem fehlerfreien Italiener Lukas Hofer und dem Franzosen Quentin Fillon Maillet durch. Für Bö war es bereits der 14. Sieg in dieser Saison. Gleichzeit schloss der 25-Jährige damit zur Rekordmarke des Franzosen Martin Fourcade auf.