Quintett aus Vorarlberg bei EM auf der Matte

Sport / 02.04.2019 • 18:41 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Jeannie Kessler ist eine von fünf Vorarlbergern bei der Ringer-EM. Verein
Jeannie Kessler ist eine von fünf Vorarlbergern bei der Ringer-EM. Verein

Kessler, Schedler, Mathis, Peter und Ludescher für Ringer-EM nominiert.

Bukarest Insgesamt vier Frauen und acht Männer hat der Österreichischen Ringsportverband (ÖRSV) bei der Ringer-Europameisterschaft vom 5. bis 15. April in Bukarest nominiert. Die kontinentalen Titelkämpfe in der Hauptstadt Rumäniens zählen zugleich als Qualifikationsturnier für die zweiten Europaspiele, die vom 25. bis 30. Juni in Minsk stattfinden.

Zum Auftakt sind aus Vorarlberger Sicht ab 9. April in den Freistilbewerben das KSK-Klaus-Duo Dominic Peter (25), bis 92 kg, und Johannes Ludescher (26), bis 125 kg im Einsatz. Bei den zwei Tage später beginnenden Frauenbewerben sind mit Kathrin Mathis (21, 62 kg), der 19-jährigen Wolfurterin Florine Schedler (53 kg) und Jeannie Kessler (57 kg) drei Vorarlbergerinnen mit dabei.

Besonders die 22 Jahre alte Kessler vom KSK Klaus geht nach acht EM-Teilnahmen in der Juniorinnen- und U-23-Klasse mit viel Selbstvertrauen in ihre erste Frauen-EM. Vergangene Woche belegte Kessler beim Weltcupturnier im Beachwrestling im portugiesischen Caves den dritten Rang und hat damit die Qualifikation für die am 12./13. Oktober in San Diego (Kalifornien) stattfindende Beachwrestling-WM erbracht. VN-JD