Ajax-Talente-Team droht zu zerfallen

15.04.2019 • 20:46 Uhr / 3 Minuten Lesezeit

Europas Großklubs auf der Jagd nach den Jungs von ten Hag.

Turin Das Wichtigste vorweg: Frenkie de Jong steht Ajax Amsterdam im Rückspiel des CL-Viertelfinals bei Juventus Turin wohl zur Verfügung. Trotz leichter Muskelverletzung ging de Jong an Bord, und das dürfte nicht nur bei Ajax-Coach Erik ten Hag für Erleichterung sorgen. Denn der 21-Jährige ist nicht nur so etwas wie Herz und Gehirn dieser jungen Mannschaft, sondern steht auch sinnbildlich für den begeisternden Ajax-Fußball in dieser Saison. De Jong ist der zentrale Baustein in der Ajax-Achse. Sie beginnt in der Abwehr mit dem 19 Jahre jungen Kapitän Matthijs de Ligt, geht im Mittelfeld über de Jong und den 21-jährigen Donny van de Beek weiter und endet im Angriff bei Hakim Ziyech, Dusan Tadic und David Neres. „Natürlich sind wir die neuen Kids im Block“, sagte de Jong. „Aber ich glaube, dass wir jedem gezeigt haben, dass wir auf dem gleichen Level wie die anderen Teams spielen. Es geht darum, so viel wie möglich in der gegnerischen Hälfte zu spielen. Alle greifen an, und alle verteidigen.“ Und dieser begeisternde Ansatz ist längst nicht nur Real oder den Bayern, sondern auch anderen Topclubs in Europa bekannt. De Jongs Wechsel zum FC Barcelona im Sommer ist bereits fix, Abwehrspieler de Ligt könnte ihm demnächst folgen. Weil auch etliche andere Ajax-Spieler in den Fokus der Großen geraten sind, gibt sich ten Hag keinen Illusionen hin. „Ja“, lautete seine klare Antwort auf die Frage, ob diese Generation auseinanderbrechen werde. „Es gibt fünf, sechs Clubs, die bestimmen die Preise, und die bestimmen, wann Talente zu ihnen wechseln. Da sind wir Kleinen chancenlos.“ Noch ist es aber längst nicht so weit, und ohne Chance ist Ajax bei Cristiano Ronaldo und Co. ganz sicher nicht.

UEFA Champions League

Viertelfinale, Rückspiele

FC Barcelona – Manchester United heute

Camp Nou, 21 Uhr, SR

Hinspiel: 1:0

Juventus Turin – Ajax Amsterdam heute

Allianz Stadium, 21 Uhr, SR Turpin (FRA)

Hinspiel: 1:1

FC Porto – Liverpool FC Mittwoch

Estádio do Dragão, 21 Uhr, SR

Hinspiel: 0:2

Manchester City – Tottenham H. Mittwoch

Etihad Stadium, 21 Uhr, SR Brych (GER)

Hinspiel: 0:1

UEFA Champions League im TV

Sky Sport, live ab 21 Uhr: Barca – ManU
DAZN, live ab 21 Uhr: Juventus – Ajax