Platz drei für Bettina Plank und damit wichtige Punkte für Olympia gewonnen

Sport / 22.04.2019 • 23:55 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die WM-Dritte Bettina Plank (links) ließ im Duell um Platz drei ihrer Gegnerin aus Taiwan keine Chance. MARTIN KREMSER/KARATE AUSTRIA

Rabat Bettina Plank wurde für ihre extrem starken Leistungen beim Premier-League-Turnier im marokkanischen Rabat mit dem dritten Platz belohnt. Ein extrem wertvoller Erfolg nach dem Gewinn von EM-Silber, denn damit hat die Vorarlbergerin 570 Punkte für das Olympia-Ranking in Richtung Tokio 2020 gemacht. „Rabat war ein guter Wettkampf für mich, weil ich im richtigen Moment fokussiert war. Egal, ob ich gegen die Nummer eins oder die Nummer 35 der Welt gekämpft habe, ich war immer ganz in der Situation“, zog die 27-Jährige eine zufriedene Bilanz. Und ergänzend meinte Plank: „Das, was gerade im Kampf passiert, ist das Entscheidende, nicht das Rundherum. Das hat wirklich gut funktioniert.“ Im Kampf um Platz drei besiegte die Heeressportlerin in der Klasse bis 50 kg die Taiwanerin Ku Tsui-Ping (Weltranglisten-35.) mit einem deutlichen 5:1. Plank kehrte damit, nach regulärer Kampfzeit unbesiegt, mit nur einer Niederlage nach Kampfrichterentscheid im Halbfinale, nach Hause zurück.