STRUMA bestätigt das Urteil der ersten Instanz

Sport / 23.04.2019 • 22:54 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Hohenems Nach dem Straf- und Meldeausschusses (kurz STRUMA) hat auch das Protestkomitee des Vorarlberger Fußballverbandes in zweiter Instanz den Protest von RW Rankweil abgewiesen und das Nichtantreten der Rot-Weißen in der Vorarlbergligapartie im Heimspiel gegen den Dornbirner SV mit 3:0 und drei Punkten zugunsten der Haselstauder bestätigt. Damit bleibt Rankweil nur noch der Gang zur dritten Instanz, dem Rechtsmittelsenat des ÖFB. Die Ordnungsstrafe des STRUMA hat das Protestkomitee von 500 auf 300 Euro reduziert und die Gebühr für die nächste Instanz mit 250 Euro festgelegt. „Wir wollen eine sportliche Entscheidung auf dem grünen Rasen“, hofft Rankweils Obmann Gernot Eiler. Rankweil war Ende März aufgrund der Platzsperre durch die Gemeinde zum Heimspiel nicht angetreten. VN-TK