Viel Vorfreude auf ein „bisschen Abenteuer“

Sport / 29.04.2019 • 21:59 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Der Weg von Benedikt Zech führt im Sommer nach Polen, wo er bei Pogon Stettin für drei Jahre unterschrieb.gepa/maps4news
Der Weg von Benedikt Zech führt im Sommer nach Polen, wo er bei Pogon Stettin für drei Jahre unterschrieb.gepa/maps4news

Benedikt Zech wechselt für drei Jahre nach Polen zu Pogon Stettin.