Volleyball-Schülerliga: Vorarlberger Teams nach Bilderbuchstart an der Tabellenspitze

Sport / 30.04.2019 • 20:30 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Die über 500 Zuschauer bekamen am ersten Tag der Sparkassen-Schülerliga in der Dornbirner Messeballsporthalle hochklassigen Volleyballsport geboten. Im Bild ein erfolgreicher Angriff von Kaelie Auer von Gastgeber BG Dornbirn-Stadt. VN/Lerch

BG Bregenz-Blumenstraße und Gastgeber BG Dornbirn-Stadt mit makelloser Ausbeute zum Auftakt des Schülerliga-Bundesfinales.

Dornbirn Besser hätte der erste Tag der 42. Bundesmeisterschaft in der Sparkasse-Schülerliga der Volleyballerinnen in Dornbirn für Vorarlbergs Vertreter nicht laufen können. Sowohl Landesmeister BG Bregenz-Blumenstraße als auch Gastgeber BG Dornbirn-Stadt konnten beide Partien gewinnen und nehmen in den beiden Fünfergruppen der Vorrunde die Spitzenposition ein.

Über 500 Mädchen und Burschen auf den Rängen sorgten für eine entsprechende Kulisse und bekamen packende Duelle zu sehen. Mit ihren fulminanten Leistungen brachten die beiden heimischen Vertreter die Stimmung zum Kochen. Das vom Duo Susanne Ratz und Rudi Grabherr betreute Team des BG Blumenstraße setzte sich zunächst gegen die iNMS Jennersdorf (B) mit 25:10, 25:11 durch und musste sich dann gegen Mitfavorit NMS Bad Radkersburg (St) ordentlich strecken, ehe der 25:17-, 19:25- und 15:13-Erfolg feststand.

Die Mädchen des BG Bregenz-Blumenstraße streben nach 2010 den zweiten Triumph bei der Bundesmeisterschaft in der Sparkassen-Schülerliga an. VN/Lerch
Die Mädchen des BG Bregenz-Blumenstraße streben nach 2010 den zweiten Triumph bei der Bundesmeisterschaft in der Sparkassen-Schülerliga an. VN/Lerch

Lokalmatador BG Dornbirn-Stadt mit Betreuerin Barbara Anselmi führt nach einem 25:19, 25:19 gegen die SMS Matzen (NÖ) und einem 25:22, 25:13 gegen das BG/BRG/SRG Klagenfurt ebenso die Tabelle an.

Am heutigen zweiten Tag bestreiten die Ländle-Schulen um 9.30 Uhr bzw. 12 Uhr ihre Partien. Das BG Blumenstraße trifft zunächst auf das Georg von Peuerbach Gymnasium (OÖ) und anschließend auf die SMS Seekirchen (S). Das BG Dornbirn hat im ersten Spiel des Tages die ebenfalls noch ungeschlagene NMS Umhausen und danach das pRgOrg 3 Komensky Wien als Gegner.

Am Mittwoch um 9.30 und 12 Uhr im Einsatz

Am Donnerstag stehen dann ab 9.30 Uhr (Ende ca. 12 Uhr) die Halbfinalpartien bzw. die Platzierungsspiele der Ränge fünf bis zehn auf dem Programm. Krönender Abschluss des Bundeschampionats ist am Freitag ab 9.30 Uhr das Finale.

Für die beiden Vorarlberger Triumphe in der 42-jährigen Geschichte der Volleyball-Schülerliga der Mädchen sorgten 2007 in Kufstein die HS Wolfurt, drei Jahre später holte sich das BG Blumenstraße beim letzten Heimfinal in Mäder die höchste Auszeichnung. Letzteres stand zudem1987 und 1992 (in Götzis) im Endspiel und belegte 2003 und 2017 jeweils den dritten Platz. Komplettiert wird die Vorarlberger Bilanz an Top-3-Plätzen durch die Bronzemedaille des BG Dornbirn-Stadt bei der letztjährigen Bundesmeisterschaft in Purkersdorf.

Alle Infos zur 42. Bundesmeisterschaft 2019 in Dornbirn in der Sparkassen-Schülerliga im Volleyball