Countdown zum Aufstieg

03.05.2019 • 20:19 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Der Dornbirner
Titelkampf geht in die Endphase.

Dornbirn Rein rechnerisch benötigt RLW-Spitzenreiter Dornbirn in den letzten sechs Spielen noch 13 Punkte, um die Meisterschaft ganz sicher in der Tasche zu haben. Drei davon will man heute gegen Reichenau holen: „Das ist ein Pflichtsieg, da gibt es kein Wenn und Aber“, sagte FCD-Trainer Markus Mader. „Spielerisch passten die Leistungen, nur die Resultate zuletzt nicht.“ Die letzte Heimniederlage auf der Birkenwiese gab es am 6. Oktober 2017, seit dieser stehen zuhause 15 Siege und fünf Remis auf der Habenseite der Messestädter. Außer Lukas Fridrikas (Bänderriss im Knöchel) und Lukas Allgäuer (Kapselriss im Sprunggelenk) sind alle Spieler einsatzbereit.

Westliga-Schlusslicht FC Langenegg steht heute in Kufstein vor einer schweren Aufgabe. „Es braucht eine kompakte, sehr gute Defensivleistung meiner Mannschaft, um noch Punkte mitzunehmen“, weiß Klaus Nussbaumer, Trainer der Bregenzerwälder.
Besonders aufpassen muss man auf Stürmer Mohamadou Idrissou und Standardspezialist Mathias Treichl. VN-tk