Eine Matinee mit Zündstoff

Sport / 03.05.2019 • 22:19 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Selma Kajdic soll im Angriff der Rankweilerinnen für die nötige Gefahr sorgen.VN/lerch
Selma Kajdic soll im Angriff der Rankweilerinnen für die nötige Gefahr sorgen.VN/lerch

Rankweil empfängt im Halbfinale des ÖFB-Ladies-Cups St. Pölten.

Rankweil Nur noch ein einziger Sieg fehlt den Rankweiler Fußballerinnen zu einer Teilnahme am Pokalfinale. Die Truppe von Coach Dursun Kaya, die ganz nebenbei noch den Aufstieg in die erste Frauen-Bundesliga im Blick hat, bekommt es heute mit dem österreichischen Meister der letzten vier Jahre sowie sechsmaligen Cupsieger St. Pölten zu tun. Die Rollen für die Partie am Sonntag (11 Uhr) sind somit klar verteilt.

Staraufgebot

Die Niederösterreicherinnen mussten in den letzten vier Jahren nur eine Niederlage hinnehmen – in der Meisterschaft ist man seit 85 Spielen in Folge unbesiegt, im Pokal sind es dreißig Siege in Folge. Neben mehreren Profis hat St. Pölten mit Melissa Abiral, Jasmin Eder und Julia Hickelsberger drei ÖFB-Teamspielerinnen unter Vertrag. Zusätzlich spielen beim Liga­krösus sechs weitere ausländische Nationalspielerinnen – besonders die Stürmerinnen Mateja Zver und Fanni Vago (Spielertrainerin) können Spiele mit ihren Aktionen im Alleingang entscheiden. „Wir möchten so lange wie möglich die Null halten, dann steigert sich unsere Chance auf ein Weiterkommen von Minute zu Minute“, so Kaya, der seinen Vertrag bei Rot-Weiß vor kurzem um ein Jahr verlängerte. „Der Heimvorteil und die treuen Fans im Rücken helfen uns bei dieser schier fast aussichtslosen Aufgabe. Es ist eine ganz schwere Hürde und wir werden ein großes Kämpferherz zeigen.“ Zudem sei allein die Tatsache, unter den besten vier Teams im Pokalhalbfinale zu stehen eine besondere Sache für die Vorarlbergerinnen, meinte der Trainer im Vorfeld.

Vier Spielerinnen stehen Kaya für den Pokalkracher nicht zur Verfügung: Die Langzeitverletzten Eileen Campbell und Melanie Wäger werden Rankweil auch gegen St. Pölten nicht zur Verfügung stehen. Zudem muss man auf die gesperrrte Laura Scheichl und Steffi Köll (Babypause) verzichten.

„Der Heimvorteil und die treuen Fans im Rücken helfen uns bei dieser Aufgabe.“

Fußball

ÖFB-Ladies Cup, Halbfinale

RW Rankweil – SKN St. Pölten Sonntag

Gastra, 11 Uhr, SR Marina Aufschnaiter (S), live auf ORF Sport plus

Mögliche Aufstellung von Rankweil: Flatz; Wagner, Seeberger, Metzler, Staffa; Eiler, A. Maldoner, Gasparini, Summer, Pose; Kajdic

Landhaus/A. Wien – Altenmarkt Sonntag

Sportplatz Landhaus, 13 Uhr, SR Wenigwieser

Finaltermin: 8. Juni